HDMZ181 – 9 Minuten sind einfach zu kurz

Kommentieren


Hallo Ihr Lieben,

in den Befindlichkeiten gibt's ein Ereignis, dass wir gemeinsam erlebt haben aber nicht nur deshalb halten sich die Befindlichkeiten im zeitlichen Rahmen. Weil wir auch nicht allzuviel Gezwitscher und Getröte haben, kommen wir recht schnell zum Dank an den Sendegarten, dessen Ende wir aus diversen Gründen aufrichtig bedauern. Frank schiebt einen Nachtrag zur vorigen Sendung ein und dann fragen wir, ob man "Hogwarts Legacy" guten Gewissens spielen darf. Paula hat einen Lesetipp, Finnland ein Selbstbestimmungsgesetz, die Letzte Generation 2 Probleme, die katholische Kirche kein Problem mit queeren Menschen, die re:publica ein Transparenzproblem. Berlin scheitert mit seinem Kopftuchverbot und Musk an/mit Twitter. Die Aussagen des BfV-Präsidenten zu seinem Vorgänger genießen wir im O-Ton bevor uns Sex auf der Motorhaube zum Ende der Sendung geleitet.

Hör(t) doch mal zu,
Frank, Paula und Sarah

Aufgenommen am 6. Februar 2023, veröffentlicht am 7. Februar 2023,
Hörzeit: 01:47:38

Podcaster*innen

avatar
Frank
avatar
Paula
avatar
Sarah

Sendungsmitschrift

Begrüßung und Befindlichkeiten

00:00:23

Danke Sendegarten

00:38:45

Synchro Nachtrag

00:44:02

Lesetipp: faktenfinder: Transfeindlichkeit als "Kulturkampf"

01:04:02

Finnland beschließt Selbstbestimmungsgesetz

01:05:01

re:publica: peinlich, peinlich

01:22:40

WTF: Kein Schadensersatz nach Sex auf Motorhaube

01:44:00

Ausklang

01:46:10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

+ 75 = 85