HDMZ38 – Je Malik desto Podcast

Kommentieren


Hallo Ihr Lieben,

Malik Aziz ist Garant für interessante und unterhaltsame Gespräche, deshalb ist er unser Gast in dieser Jubiläumssendung. Die verlinkten Videos von einer Russland-Tournee der Metallband "Start A Revolution", in der Malik Gitarre spielt, sind der Aufhänger für viele Fragen an den Gast. Malik erzählt von Tourorganisation, Höhepunkten und ungeplanten Zwischenfällen. Die wenige Tage zuvor veröffentlichte Single der Gruppe läuft zum ersten Mal in einem Podcast, bei uns! Im Anschluß daran erzählt unser Gast ausführlich über die Entstehung und den Hintergrund der Single. Frank will danach noch unbedingt wissen, wie Musik-Videos produziert werden; er bekommt kompetente Antwort. Unvermeidbar kommen wir zum bevorstehenden 34. Chaos Communication Congress. Zur Erklärung woher das Motto "tuwat" stammt hören wir einen Ausschnitt eines Chaos Radio Express (CRE) aus 2008 (!) mit einer "Prophezeiung" von Tim Pritlove. Voller Vorfreude diskutieren wir diverse Aspekte des Congresses. Vermissen werden wir die Bühne im Sendezentrum und unseren Gast, der leider nicht zum Congress kommt. Wir streifen die Aktion des Zentrums für politische Schönheit und enden mit einem Hörtipp für Leute mit Interesse an der G20 Aufarbeitung.

Hör(t) doch mal zu,
Frank und Jan

PS: Die Tweets der Wochen hatten wir auch in der Sendung

Podcaster

avatar Frank
avatar Jan
avatar Malik

Sendungmitschrift

HDMZ37 – Jamaika ist gescheitert und wir fast auch

Kommentieren


Hallo Ihr Lieben,

Ihr könnt Euch auf was gefaßt machen. Wir beginnen - ungeplant - mit ganz viel Technik, leider im "fuck up" endend, und in dem kommt uns dann unser Gast abhanden. Flexibel wie wir sind machen wir ohne ihn weiter. Nach Werbung für den "Hörerklärbär" widmen wir uns dann den gescheiterten Jamaika-Sondierungen, länger als geplant. Das Thema unseres verlorengegangenen Gastes greift Jan dann doch/ersatzweise auf. Dass die elektronische Fußfessel ein Erfolgsmodell ist entnahmen wir einem Post von Fefe (!), wir amüsieren uns. Der Fall "Oury Jalloh" hat eine neue Wendung erhalten; Frank berichtet, will aber eigentlich gar nicht alles wissen. Wir sind ja beide unstrittig "männlich", für andere hat das Bundesverfassungsgericht ein wichtiges Urteil gefällt, das wir thematisieren
ohne tiefgreifende Kenntnisse zum Thema zu haben. Nach einem kurzen Hinweis auf die Zivilcourage einer Dresdner Schülerin endet die Sendung, ziemlich plötzlich, aus Gründen.

Hör(t) doch mal zu,
Frank und Jan

Podcaster

avatar Frank
avatar Jan

Sendungmitschrift

HDMZ36 – Das heißt so lange Schwampel, bis man kiffen darf

2 Kommentare


Hallo Ihr Lieben,

der Titel ist eine leichte Abwandlung eines Kommentars aus dem Chat. Aus dem Chat? Ja aus dem Chat, den hat man, wenn man live sendet. Und wir sind das erste Mal live, natürlich nicht ohne anfängliche technische Probleme, aber mit 5 Hörern! Wir berichten von der Subscribe 9 und kommen über einen Fauxpas von Frank in München zum Thema Zwangsouting. Nach den Tweets der Wochen kümmern wir uns um die Nachfolge Horst Seehofers. Weil die Sondierungen zur Regierungsbildung stocken, diskutieren wir die Situation und letztlich die Nachfolge Merkels. Viel Energie verwenden wir nicht auf die gleichnamige Wende, Jan berichtet lieber von einem Lesertreffen und die Namen der neuen ICE-4-Züge finden wir wenig diskussionswürdig. Was in der Heise-Redaktion abgeht wissen wir leider auch nicht, es liest sich nur komisch. Das "soziologische Kaffeekränzchen" hört Frank noch immer nicht, also ergeht - wieder einmal - Hörempfehlung von Jan an alle. Frank hat zum Schluß auch noch eine Hörempfehlung, ein vorgelesenes Essay über Facebook.

Wir beabsichtigen, künftig über https://stream.studio-link.de/hoerdochmalzu live zu senden. 14-tägig, ab 20.11.2017 immer ab 20:30 Uhr.
Anküngung ergeht rechtzeitig vor Sendungsbeginn über Twitter.

Hör(t) doch mal zu,
Frank und Jan

Podcaster

avatar Frank
avatar Jan

Sendungmitschrift

Cbase Rant

00:02:38

Zwangsouting

00:24:30

CSU-Nachwuchs fordert Seehofers Rückzug

00:39:35

Erzähl mir vom Lesertreffen

01:05:18

HDMZ35 – Money, Money, Money

Kommentieren


Hallo Ihr Lieben,

eine Sendung außer der Reihe und nur ein Thema, auch wenn es im Titel gleich dreimal genannt wird. Wir sind auf der SUBSCRIBE, das ist die derzeit (Zitat Pressemitteilung) "einflussreichste Konferenz der deutschsprachigen Podcasting-Landschaft". Weil es im Vorfeld schon Diskussionen/Befindlichkeiten um das Thema "Monetarisieren von Podcasts" und/oder "Werbung in Podcasts" gab (höre dazu SEG032 und JSFP174) und das Thema auch auf der SUBSCRIBE eine nicht unwesentliche Rolle spielt, haben wir Martin Rützler und Jörn Schaar zum Thema eingeladen. Die beiden hatten sich in den genannten Episoden ihrer Podcasts öffentlich zum Thema geäußert. Katrin Rönneke hat just ein Podcast-Label - mit der Absicht damit Geld zu verdienen- gegründet, weshalb wir sie kurzfristig dazu gebeten haben. Es diskutieren 2 Fraktionen, die absoluten Hobby-Podcaster und die, die dem "Geld verdienen mit Podcasts" nicht abgeneigt sind. Finanzierungsmodelle, Finanzdienstleister, Spenden, Werbung, was machen andere Podcaster, sind alles Stichworte dieser talkshow-ähnlichen Veranstaltung. Eher eine Insider-Sendung, aber trotzdem ....

Hör(t) doch mal zu,
Frank, Jan und ihre Gäste Katrin, Jörn und Martin

PS: Diese Sendung wird als Crossover auch von Martin und Jörn in Ihren Feeds veröffentlicht.

Podcaster

avatar Frank
avatar Jan
avatar Martin Rützler
avatar Jörn Schaar
avatar Katrin Rönicke

Sendungmitschrift

HDMZ34 – Leipziger Allerlei

Kommentieren


Hallo Ihr Lieben,

Frank scheint anfänglich "aus der Zeit gefallen" , die Anmoderation jedenfalls vermasselt er gründlich. Nach Austausch der persönlichen Befindlichkeiten berichtet Frank dann über Kontakt zum Deutschlandradio und mit DHL. Jan steuert ein Bullshit-Bingo zumThema "Depression" bei, was aber nichts mit dem Wegfall eines traditionellen Vortrags beim bevorstehenden 34c3 in Leipzig zu tun hat. Im Fall "Amri" gab's eine neue Wendung, aber Frank will eigentlich gar nicht alles wissen. Nach einem Hinweis auf zwei Blog-Artikel zum Thema "Internet in der DDR" müssen wir leider die Euphorie des Herrn Pritlove dämpfen. Ein Anseh-Befehl von Jan läßt uns in einen Ost-West-Vergleich abschweifen. Wer sich für den NSU-Komplex interessiert, sollte dem Anhörtipp folgen. Nachdem Jan zum Feedback Stellung genommen hat, vor Ende der Sendung nur noch der Hinweis auf eine Amazon-Wunschliste. Um Beachtung wird gebeten.

Hör(t) doch mal zu,
Frank und Jan

Podcaster

avatar Frank
avatar Jan

Sendungmitschrift

Wie gehts uns denn?

00:00:33

Geld und so in der Podcastlandschaft

00:04:43

ein positives Erlebnis: Hörerservice Deutschlandradio

00:08:28

DHL Rant

00:10:19

Keine Fnord News Show auf'm 34c3

00:27:24

Sehbefehl: Die Anstalt

01:01:14

Auch Deutsche unter den Opfern

01:09:21

Feedback

01:10:51

Wunschliste

01:11:50

HDMZ33 – Berichte aus der Heimat

2 Kommentare


Hallo Ihr Lieben,

weil es uns "eigentlich" gut geht kann Frank gleich über diverse Ereignisse berichten. Er bekommt Geld von der Telekom (zurück), hat einen umgepusteten Baum vor der Tür und ein Kammerkonzert im Reichstag besucht. Nach den Tweets der Wochen (muß man die hier eigentlich noch erwähnen?) sprechen wir über die gutachterliche Einordnung der Schüsse im OEZ München. Uns beschäftigt dann noch 2mal Journalismus, einmal historisch und einmal (möglicherweise) zukunftsweisend. Einen Ausflug in die Politik brechen wir ab, wir warten erstmal Jamaika ab und widmen uns stattdessen unserer Heimat. Weil wir natürlich zwischendurch wie üblich abschweifen, bleibt schließlich nur noch Zeit für 2 Hörtipps und das war's dann auch schon.

Hör(t) doch mal zu,
Frank und Jan

Podcaster

avatar Frank
avatar Jan

Sendungmitschrift

HDMZ32 – Prozente über Prozente, Jobsuche und Nichtraucher

Kommentieren


Hallo Ihr Lieben,

bevor wir zu den Prozenten kommen schweifen wir erstmal ab. Dem Jan ist der Job abhanden gekommen und dem Frank die Zigaretten. Also sucht der Jan 'nen neuen Job, aber der Frank will keine neuen Zigaretten, er erzählt ein bischen von Bornholm und dann gibt's Werbung ... für einen neuen Podcast von Jan. Die Tweets der Wochen müssen sein, sind aber vom Vortag. Und dann kommen wir zu den Prozenten: Wir reden über das Ergebnis der Bundestagswahl, den Volksentscheid über den Flughafen Tegel lassen wir mal außen vor. Tja, das war's dann auch schon, waren wahrhaft genug Prozente. Wie immer gilt der Aufruf:

Hör(t) doch mal zu,
Frank und Jan

Podcaster

avatar Frank
avatar Jan

Sendungmitschrift

HDMZ31 – Dem Schulzzug fehlt der Heizer und HOA17 nicht

Kommentieren


Hallo Ihr Lieben,

plötzlich sind wir zu dritt. Jan hat Leon mitgebracht. Der hält sich anfänglich vornehm zurück, steuert aber - bevor er langsam auftaut - erstmal den neuen Namen für unsere einzige Kategorie bei. Wir starten also wie üblich mit den (man achte auf den Namen!) "Tweets der Wochen". Weil die Software zur Auswertung der Bundestagswahl nach dem Update(!) sicher ist, kommen wir nach kurzer Behandlung der Sicherheitsaspekte zu einer Vorausschau auf den Ausgang. Dabei stellen wir fest, dass dem Schulzzug der Heizer fehlt. Von zwei 3-buchstabigen Veranstaltungen ist zu berichten, der HOA und der IFA. Jan war in Peine auf der HOA (Hacken Open Air), es hat ihm gefallen und wir wissen nach seinem Bericht auch warum. Im Gegensatz zum Schulzzug ging's da heiß her. Frank war auf der IFA (Internationale Funkausstellung), er berichtet u.a. dass DAB+ derzeit fast nur in Form von Küchenradios verfügbar und Smart Home natürlich sicher ist.

Hör(t) doch mal zu,
Frank und Jan

Podcaster

avatar Leon
avatar Frank
avatar Jan

Sendungmitschrift

HDMZ30 – Dies und das mit Nora Hespers

Kommentieren


Hallo Ihr Lieben,

diese Ausgabe macht dem Untertitel alle Ehre. Wir haben Nora Hespers zu Gast und mäandern mit ihr durch eine Fülle von Themen. Los geht´s mit der Frage, ob sie Podcaster oder Podcasterin ist, also um's "gendern". Nora haben wir eingeladen, weil sie im ÖR- und im Podcast-Milieu tätig ist und 2 Podcasts produziert ("Die Anachronistin" und "Was denkst Du denn", Links in der Sendungmitschrift, wir bitten um Beachtung!), sie bringt also 'ne Menge Gesprächsstoff mit. Das nutzen wir auch weidlich aus. "Die Anachronistin" bringt uns dazu, Trump (den wir bisher gemieden haben) und Hitler (geht ja angeblich immer) auf Ähnlichkeiten abzuklopfen. Aktuelles streifen wir auch, nur knapp, linksunten. Wir sind derart im Redefluß, dass die Tweets der Woche fast untergehen, nur fast, sie kommen nur später als sonst. Mehr soll hier nicht verraten werden, wir wollen Eure Neugier nicht kaputtmachen. Nur noch soviel: Frank durfte (!) in die c-base und er hat(te) Trouble mit der Telekom. Wir könnten sicher eine noch längere Sendung machen, aber Nora hat am nächsten Tag Frühdienst. Also beenden wir die Sendung, bedanken uns bei Nora und schicken sie in´s Bett.

Hör(t) doch mal zu,
Frank und Jan

Podcaster

avatar Frank
avatar Jan
avatar Nora

Sendungmitschrift

Gendern und Frauenrollen

00:01:06

Planen und Zeit für die Familie

00:09:40

Nora - Unsere Gästin

00:11:56

Audio und Podcasts

00:14:02

Was ist Podcast?

00:18:26

Anachronistin

00:22:43

Paralellen zu heute

00:28:44

USA - Deutschland

00:36:54

Verhältnis von Stadt und Land in Deutschland

00:40:24

Was denkst Du denn?

01:07:04

Autismus

01:12:02

Social Media und Sachen merken

01:20:51

Frank durfte in die c-base

01:43:01

Telekom

01:52:46

Ausklang

01:55:45

HDMZ29 – Ohne Autan ist auf Rügen schlecht podcasten

Kommentieren


Hallo Ihr Lieben,

Jan hat sich nach Wiek auf Rügen aus dem Staub gemacht, wir podcasten aber trotzdem. Dank moderner Audio-Technik ist das über LTE kein Problem. Einzig das von Jan vergessene Autan führt zu einer ungewohnt kurzen Sendung. Frank berichtet, dass Uralt-Manuals, die er beim Aufräumen seines Büros gefunden hat, noch eine neue Heimstatt gefunden haben. Dann lesen wir die Tweets der Woche vor, natürlich fallen wir uns ins Wort. Wir machen weiter mit einer Meldung, die der Postillion nicht besser hätte erfinden können, einer Mandatsmitnahme (hier verkackt Frank seine Argumentation kölschbedingt) und Neuigkeiten im Fall des Hamburger Messerattentäters. Ein Uni-Prof redet Klartext mit der Generation Y und wir darüber. Weiter geht's mit Video-Überwachung und zwei Ausflügen in die Statistik, die zugehörigen Grafiken bitte der Sendungmitschrift entnehmen. Alle Themen angesprochen, Jan hat genug Mückenstiche gesammelt, wir beenden die Sendung.

Hör(t) doch mal zu,
Frank und Jan

Podcaster

avatar Frank
avatar Jan

Sendungmitschrift