HDMZ126 – Laschet uns über Corona reden

1 Kommentar


Hallo Ihr Lieben,

wir starten mit einer Überdosis Befindlichkeiten, um dann nach den Tweets der Wochen zu den Kernthemen der Sendung zu kommen. Natürlich reden wir über Corona und fragen uns, welche Maßnahmen noch getroffen werden. Von der Wahl eines neuen CDU-Vorsitzenden nehmen wir mit, dass uns Merz erspart geblieben ist. Der Sturm auf's Capitol dient uns als Aufhänger, die Sperrung des @realDonaldTrump bei diversen Plattformen zu erörtern. Diese Sendung hat dann noch Hörtipp, Lesetipp und WTF bevor sie letztlich ausklingt.

Hör(t) doch mal zu,
Frank und Paula

Podcaster:innen

avatar
Frank
avatar
Paula

Sendungmitschrift

Begrüßung und Befindlichkeiten

00:00:22

Hörtipp: Podcastzahlen, Kurationen und Suchmaschinen

01:24:56

Lesetipp: Lübcke-Mord: Kontakte zu NSU-Umfeld weitreichender als bisher angenommen

01:33:00

Ausklang

01:38:59

Eine Antwort zu „HDMZ126 – Laschet uns über Corona reden

  1. wo ich die Folge gerade höre: Die Zeit, die man eine FFP2-Maske maximal tragen soll, ist sogar noch kürzer: Nach 2 Stunden muss man 30 Minuten Pause machen, hab ich mir zumindest gemerkt.

    Und bei der Twitter-Trump-Sperre fand ich die Wortmeldung des Bundesregierungslautsprechers Seibert auch ganz besonders lächerlich. Wenn eine US-Firma einem US-Bürger gegenüber keine Dienste anbietet, ist eine Argumentation mit deutschen Rechten mehr als lächerlich. Übrigens, nach US-Recht wäre die Pflicht zur Veröffentlichung von Texten bestimmter Personen eine Einschränkung von Freedom of Speech der ‘Person’ Twitter. Mal vom NetzDG ganz abgesehen, nach dem die Aussagen von Seibert auch nach deutschem Recht Unfug waren.

Schreibe einen Kommentar zu Andre Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 1 =